Leitung

Künstlerische Leitung

Finnegan Schulz, geb. 1993 in Hamburg, erhielt seine erste musikalische Ausbildung am Klavier im Alter von sieben Jahren. Bereits in seiner Schulzeit sammelte er mit der Interims-Leitung der Kantorei St. Petri Altona Erfahrung als Chorleiter. Nach dem Abitur in seiner Heimatstadt absolvierte er einen Bundesfreiwilligendienst am Dom zu Freiberg in Sachsen, in dessen Rahmen er unter anderem kirchenmusikalische Assistenztätigkeiten ausübte. So korrepetierte er bei Domchorproben, leitete Kurrendeproben und übernahm Orgeldienste an den historischen Freiberger Silbermann-Orgeln. Daneben erhielt er Orgelunterricht bei Domorganist Albrecht Koch und Chorleitungs-Unterricht beim Dirigenten Peter Kubisch. Seit dem Wintersemester 2013/2014 studiert er Kirchenmusik an der HMT Leipzig, u.a. in den Klassen von Prof. Thomas Lennartz (Orgelimprovisation) und Prof. Martin Schmeding (Orgelliteraturspiel) sowie Gregor Meyer und aktuell Tobias Löbner (Chorleitung). Nachdem er 2014/2015 den Chor Lyra in Bad Schmiedeberg leitete, steht nun der chorbeau Leipzig unter seiner Leitung. Orgel- und Chorleitungs-Kurse u.a bei Bernard Foccroulle, Pieter van Dijk, Denis Rouger und Frederike Woebcken sind willkommene Ergänzungen seiner vielseitigen Ausbildung.

 

Stimmbildung

Hanna Hagel studiert nach einem erfolgreich abgeschlossenen Schulmusik- und Anglistikstudium im künstlerisch-pädagogischen Master Gesang bei Prof. Ilse-Christine Otto an HMT „Felix Mendelssohn-Bartholdy“, Leipzig. Weitere wichtige musikalische Impulse erhielt sie durch Prof. Ursula Schönhals, Louise Crane, Maureen Brathwaite, Prof. Dr. Bernd Göpfert und Lena-Carina Bendzulla. 2013 zählte sie zu den Finalisten des „Cecil Drew Oratorio Prize“ des Birmingham Conservatoire. 

Besonderes Augenmerk richtet die Altistin auf den Konzertgesang. Neben ihrer solistischen Tätigkeit musiziert sie regelmäßig mit den Ensembles Vox Perpetua, Ensemble 1684 und dem Ensemble Consart. In der Konzertsaison 2018/19 ist sie im MDR-Rundfunkchor zu hören. 

Als Gesangspädagogin arbeitete sie bereits für das Forum Thomanum Leipzig, den MDR Kinderchor und für verschiedene Chöre und Ensembles. Zudem ist sie als freischaffende Gesangspädagogin tätig. Im Jahr 2017/18 erhielt sie das Deutschlandstipendium und wurde in das Mentoring-Arts Programm der HMT Leipzig aufgenommen.

https://www.hannahagel.de/

 

 

Johannes Worms studiert derzeit im Bachelor klassischen Gesang bei Prof. Ilse-Christine Otto. Prägende künstlerische Impulse erhielt er in den letzten Jahren von KS Prof. Regina Werner-Dietrich, Prof. Berthold Schmid (Oratorium) und Prof. Alexander Schmalcz (Lied).

Als Solist war er unter anderem im Gewandhaus zu Leipzig, der Nicolaikirche und der Peterskirche zu hören. Johannes Worms verkörperte die Rollen des Don Basilio in „Il barbiere di siviglia“ von Paesiello bei der Jungen Mitteldeutschen Kammeroper und Benoît und Alcindoro in Puccinis „La Bohème“ in einer Off-Theaterproduktion von Szene12 in Dresden.

In Falkenstein/Vogtland aufgewachsen, sammelte er erste Erfahrungen als Knabensopran am Theater Plauen-Zwickau und erhielt Gesangs-und Instrumentalunterricht an der Musikschule Vogtland. Er war Mitglied der Begabtenklasse des Freistaats Sachsen und ab 2015 Student in der Nachwuchsförderklasse der HMT Leipzig.

 

 

 

 

Ehemalige Chorleitung

 

foto_franzi_klein

Franziska Kuba studierte von 2011 bis 2014 Schulmusik und Geschichte in Leipzig, wo sie ihr Interesse an der Chorleitung bei Barbara Ruche entdeckt hat. Von 2014 bis 2016 studierte sie Chordirigieren in Weimar bei Jürgen Puschbeck. Um ihre Kenntnisse in alter Musik zu vertiefen, studiert sie derzeit historischen Gesang bei Gundula Anders in Leipzig. Seit 2012 war sie Mitglied im von Gregor Meyer geleiteten Vocalconsort Leipzig, das sie selbst schon in mehreren Konzerten dirigierte und machte u.a. Vertretungen im Gewandhauschor. Von 2013 bis 2017 leitete Franziska Kuba chorbeau, den deutsch-französischen Chor Leipzig.

https://www.franziska-kuba.de/

 

 

OLYMPUS DIGITAL CAMERAKatharina Goldmann stammt aus Quedlinburg. Sie besuchte ab ihrem zehnten Lebensjahr das Landesgymnasium für Musik Wernigerode. Dort sang sie unter anderem im Rundfunk-Jugendchor Wernigerode, erhielt Klavier- und Gesangsunterricht und erlangte die Chorleiterabschlüsse C1 und C2. Von 2008 bis 2013 studierte sie an der HMT Leipzig Schulmusik mit Hauptfach Gesang und erhielt weiterführenden Chorleitungsunterricht. Des Weiteren studierte sie an der Universität Leipzig Förderpädagogik. Von 2009 bis 2011 leitete sie den Werkstattchor bei der Lebenshilfe Leipzig. Weiterhin ist sie mit dem gemischten Vokalsextett Six Ajoutés Stipendiatin des Yehudi Menuhin Live Music Now Leipzig e.V. Von 2011 bis 2013 war sie künstlerische Leiterin des chorbeau.